Prêt-à-porter Printemps `20: A little selection of my favourite looks

Elle, Vogue und Co. sei dank kann nun jeder an den Fashionweeks der Modemetropolen teilhaben und nicht nur ausgewählte Besucher aus dem Business. Ich würde zwar zu einem echten Besuch auf der Modemesse nicht nein sagen, aber bis dahin begnüge ich mich auch mit den Défilés, die mir meine liebsten Mode-Websites liefern. Hier ein paar meiner liebsten Looks der Frühjahrsschauen (zugegeben, mit ein bisschen Verspätung).

Auch wenn Prêt-à-porter theoretisch für alltagstaugliche Looks stehen soll, sind die Laufsteg Varianten häufig – seien wir mal ehrlich – für die wenigsten eine praktikable Option. Hier allerdings nicht; besonders die Styles von Céline würde ich sofort so anziehen. Genau. So. Bitte!

Bohème, Jeans und 70s-Vibes sind sowieso meine All-Time-Favourites; also gerne her mit noch mehr Inspiration Monsieur Slimane!

Givenchy geht in eine ähnliche Richtung und kombiniert lässige Jeans mit femininen Stücken: I like it!

Auch den Minimalismus bei COS finde ich toll…

…oder, auch wenn sie etwas extravaganter sind, diesen Alexander McQueen Look und den Burglar Suit von Magda Butrym:

Bei den Frühjahrstrends ist also ganz sicher etwas für jeden dabei, wenn es darum geht, sich ein paar Ideen für seine Garderobe zu holen – für mich jedenfalls ganz bestimmt. Schade nur, dass vor Frühling erst einmal das Winterwetter kommt!

[ Fotos: http://www.vogue.fr/defiles ]