Stylecrush: Françoise Hardy

07e23df2636601caa91f967959a9876d

Aujourd’hui c’est encore temps pour un peu d’inspiration…

Und zwar von Françoise Hardy. Das mit den französischen Ikonen, ihrem Stil, ihrer Frisur und Lässigkeit, das ist ja eh so eine Sache. Bei Mademoiselle Hardy kommt auch noch der 60er-Jahre Style-Bonus hinzu und ihr Talent als Sängerin und Schauspielerin. Naja, so einfach wird das Je-ne-sais-quoi-Rätsel jetzt nicht gelöst werden, aber man kann sich ja zumindest Françoise zum Vorbild nehmen und damit (wenigstens beinahe?) so cool rüber kommen wie sie. Dazu brauch es Ponyfransen, Lidstrich, Jeans, Lederjacke, hohe Stiefel und ab und zu einen Rollkragenpullover. Bestes Accessoire: Gitarre.

Hier könnt ihr noch ein bisschen Flair einfangen und euch ein paar ihrer Chansons anhören:

Comment te dire Adieu

Tous les Garcons et les Filles

Soleil

 

[Fotos: Pinterest, Vogue.fr]

Brands to love

Heute stelle ich euch ein paar Unternehmen vor, auf die ich in letzter Zeit gestoßen bin und die mich begeistert haben:

1. Flattered

Die schwedische Schuhmarke Flattered existiert erst seit wenigen Jahren, hat sich aber mit den detailreichen und edlen Designs ihrer Produkte schon einen Namen gemacht. Die einzelnen Kollektionen umfassen eine überschaubare Anzahl an Modellen, von denen eines schöner ist als das andere! Dabei gibt es nicht nur Flats, sondern auch Mules, Loafers und Pumps. Außerdem wird der Onlineshop von einem sehr kleinen Team gemanagt, was das ganze auch irgendwie persönlich macht. Ich selbst wollte mir im Wintersale ein Paar Schuhe bestellen und hatte Probleme die Bestellung abzusenden; das Team von Flattered hat mich aber super freundlich beraten und mir schließlich zu meinen neuen Lieblingen verholfen – Love it!

misha sand mocka sandaler

 

2. Nootka Jewelry

Wieder in Schweden, aber in einer anderen Branche, ist Nootka Jewelry zu Hause. Lisa Olsson gründete ihr Schmucklabel erst im letzten Jahr, aber schon jetzt kann man gespannt sein, wie es mit Nootka weitergeht. Die einzelnen Schmuckstücke werden in Stockholm handgefertigt und bestehen aus recycltem Silber bzw. Gold. Der Nachhaltigkeitsaspekt spielt für mich persönlich auch eine große Rolle, und selbst wenn das nicht jemandes Priorität ist: Die Designs sind so wunderschön verarbeitet und in Szene gesetzt auf den offiziellen Website-Fotos, dass man nur überzeugt sein kann! Mein Favorit wären die Mini Hoops in Silber übrigens:) (Bild 1)

nootka mini hoops sterling silvernootka chunky ring gold

 

3. Johanenlies

Wieder eine ganz andere Kunstform beherrschen die Gründer des in Berlin ansässigen Unternehmens Johanenlies. Mike Raaijmakers und Coco Prange designen Möbel aus recyceltem Bauholz (Upcycling Furniture) und das in einem minimalistischen, cleanen Design, das vom niederländischen Stil inspiriert ist. Zusätzlich zu tollen Interiorstücken beteiligen sie sich als Firma an gemeinnützigen Projekten und die Möbel selbst werden in Deutschland hergestellt. Aber seht selbst:

johanenlies-esc-sitzbank-adityas-orient-rose-1-1260x800

 

[Fotos sind den jeweiligen Websites entnommen]

Dreamshopping for the new year

Dreamshopping

Ist es zu früh, um schon die erste „Dream-Shoppinglist“ fürs neue Jahr zu schreiben? Mhh…nein! Darum hier ein paar tolle Stücke, von denen ich im nächsten Jahr träumen kann. Und ihr vielleicht auch?

1. Ring aus der Utopia Kollektion von Martin Guthmann

2. Kriss Hobo Tasche von See by Chloé über Mytheresa

3. Teller mit Goldsprenkeln und Goldrand in Navyblau von Suite One Studio

4. Weleda Gesichtscreme Weiße Malve

5. Tilden Mesh Maxi Dress von Ganni

6. Sam Edelman Loraine Slipper über Anthropologie

7. Handgemachte Steingutvase in Weiß, Grau, Rosa und Gold von Suite One Studio

Festive Looks for the Holiday Season

Heute sind es nur noch 11 Tage bis Heiligabend, was bedeutet, dass die Zeit der Weihnachtsfeiern, Familientreffen und auch bald von Silvesterparties gekommen ist. Um dann nicht in „Was soll ich nur anziehen“-Panik zu verfallen, sind hier ein paar festliche Stücke, die euch vielleicht die Auswahl erleichtern:

[Fotos: shop.mango.com/de; hallhuber.com/de; stories.com/en_eur; sezane.com/en; rouje.com]

Inspired by… Lilian von Trapp

Journelles LVT

Bei Lilian von Trapp weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll…es gibt so vieles, was ich toll finde! Also zunächst einmal ist sie Schmuckdesignerin in Berlin und hat sich innerhalb von wenigen Jahren ihre eigene Firma aufgebaut, die inzwischen international bekannt ist. Da sie eigentlich Jura studiert hat war es umso mutiger, ihren Job zu kündigen und sich ganz in ihr Projekt Schmuckdesign zu stürzen. Anscheinend hat sich dieser Mut ausgezahlt! Nicht nur ist der Schmuck von Lilian von Trapp wahnsinnig schön und zeitlos, sondern auch nachhaltig: Das Gold und die Diamanten, die verwendet werden, sind alle recycled, also aus alten Schmuckstücken gewonnen. Dazu wird das Gold eingeschmolzen und Diamanten ausgefasst, um dann alles in einem neuen Design zusammenzuführen. Es kommt aber noch besser: Die Goldschmiedearbeiten werden in einem kleinen Familienbetrieb in Portugal durchgeführt, der regelmäßig besucht wird und in dem alle Arbeitsprozesse und -Bedingungen EU-Standards entsprechen. Bei der Verpackung achtet die Firma auch darauf, kein Plastik zu verwenden, sondern lieber recycelbare Kartons. Aber hier erst einmal der Schmuck:

Weiter geht es damit, dass Lilian auch selbst einen tollen Stil hat und eine wirklich inspirierende Lebenseinstellung. Da sie ihre Mutter leider schon sehr früh verloren hat, ist es ihr am wichtigsten, das Beste aus jedem Moment zu machen und gesund zu sein. Dabei braucht es keine Perfektion, wie sie einem in sozialen Medien vorgespielt wird, und auch das Altern nimmt sie ganz entspannt. Mit Anfang Dreißig fühlt sie sich sogar noch wohler und selbstbewusster, als sie es mit zwanzig war. Ganz offensichtlich ist sie von innen und außen schön. Aus diesen vielen Gründen finde ich Lilian von Trapp wahnsinnig inspirierend und sie ist die Art von Frau, an der ich mir ein Beispiel nehmen möchte. Hier noch ein paar mehr Impressionen:

file LVT1file LVT2file LVT

[Fotos: Journelles.de, lilianvontrapp.com, the-file.com]

In love with…#8

6127485cb617981d9497e4068583c52d
Die Miniserie Big Little Lies basiert auf einem Roman von Liane Moriarty. Und sie ist so gut! Spannung, Intrigen, tolles Styling und viele bekannte und sehr, sehr talentierte Schauspieler, wie zum Beispiel Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Zoe Kravitz, Alexander Skarsgard und Shailene Woodley. Ein Glück wird es eine zweite Staffel geben!
cd90d3fe892eeb2721499cd039579921
noch mehr gute Neuigkeiten: Einer meiner liebsten Podcasts „Fashion No Filter“ mit Monica Ainley und Camille Charrière ist wieder da mit Season 2
6a31b86c0aa0a03359edb0299241f54f
Und Maggie Rogers kommt endlich nach Europa, sogar nach Deutschland! Leider nur nach Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt, was nicht gerade in meiner Nähe ist, aber vielleicht hat ja jemand von euch die Gelegenheit hin zu gehen?
5949b8b1238d4a48287aadf2e2a634e0
Es ist zwar schon ein paar Wochen her, dass ich Bohemian Rhapsody im Kino gesehen habe, aber ich muss diesen Film einfach weiter empfehlen – es ist die Sorte Kinofilm, bei der man am Schluss gar nicht möchte, dass er zu Ende ist!
img_5923
zum Abschluss noch ein bisschen Lektüre: Abgesehen davon, dass ich die meisten Romane verschlinge, die mit Ballett zu tun haben, ist bei „Die Schwester des Tänzers“ das Besondere, dass es um reale Persönlichkeiten der Tanzwelt des frühen 20. Jahrhunderts geht. Hauptsächlich geht es um die Geschwister Nijinsky, aber auch Isadora Duncan, Anna Pavlova, Djagilew, Mathilda Kschessinska und andere Legenden sind Teil der Geschichte.

Fotos: Pinterest/ Depot/ Zara Home