Up on the mountains

In der letzten Woche bevor die Uni nun wieder startet, habe ich mich spontan zu einem Kurzurlaub in Oberstaufen im Allgäu überreden lassen, um dort Wandern zu gehen. Okay…Ich war bisher genau einmal auf einem Berg und das ist nun auch schon fünf Jahre her. Und was genau hat es bitte im Allgäu? Moment, sind wir dann in Bayern??

Natürlich waren es nachher trotzdem schöne Tage, obwohl es nicht unbedingt ein Urlaub war, wie ich ihn normalerweise geplant hätte. Aber nur so kann man schließlich neues entdecken, nicht? Wir hatten Sonnenschein, sogar ich habe die Wandertour überlebt (ohne Muskelkater sogar!), unser Zimmer war schön und die Betten bequem und im Dorf selbst hat es viele süße kleine Geschäfte. Eine Freundin hatte mir zuvor das Blaue Haus, ein Café dort, empfohlen – ich kann die Empfehlung nur weitergeben;)

Das einzige, was etwas schade ist, ist die sagen wir mal eingeschränkte Auswahl an vegetarischen Gerichten (Allgäuer Küche eben, mein Freund war im Himmel!) und, dass viele Geschäfte generell nur zum Schaufensterbummel geeignet sind und weniger zum tatsächlichen Einkauf, da man dort schon auf eine bestimmte touristische Zielgruppe eingestellt ist.

Aber ich möchte mich jetzt nicht beschweren, schließlich haben auch mein Freund und ich uns etwas Luxus gegönnt: Eine halbe Stunde Massage im Thermalbad in Oberstaufen. Das war das erste Mal, dass ich bei einer professionellen Massage war und es war wirklich toll; auch weil ich eine super nette und lustige Masseurin hatte. Wiederholungsbedarf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s